Höhepunkte aus der Vereinschronik 2016

 
Schlosswein
Schlosswein

Fußboden Suite
Fußboden Suite

Zarskoje Selo
Zarskoje Selo

Grünes Kabinett
Grünes Kabinett

Hocker Vorzimmer
Hocker Vorzimmer

Gemälde Entreesaal
Gemälde Entreesaal

Fenster Treppenhaus
Fenster Treppenhaus

Schlossabend
Schlossabend

Toilettentisch
Toilettentisch

Thron Audienzgemach
Thron Audienzgemach

 
2014    
Zur Vereinschronik   
2003  /  2004  /  2005  /  2006  /  2007  /  2008  /  2009  /  2010  /  2011  /  2012  /  2013  /  2014  /  2015
 



Chronologie 2016
(Bilder zum Vergrößern anklicken)

 
Nässe Zedernkabinett   1. Februar 2016
Nässeeinbruch im Zedernkabinett

Schmelzwasser und beständiger Regen führten nun doch dazu, dass Wasser in das visualisierte Zedernkabinett eindrang. Die Schadensstelle ist noch nicht lokalisiert. Hoffentlich wird bald mit dem vierten Bauabschnitt der Sicherungsmaßnahme III begonnen, um solche Schäden auszuschließen.
 

 
Gemälde Zedernkabinett   21. Februar 2016
Historisches Gemälde vom Zedernkabinett

Mit freundlicher, privater Unterstützung von Herrn Marc Jumpers M.A. ersteigerte der Förderverein ein historisches Gemälde vom Zedernkabinett, das sich nun in Zerbst befindet. Der Genremaler Ottmar Hendschel schuf das Bild um 1900, das zum Spargelfest am 7. und 8. Mai im Schloss zu sehen sein wird.
 

 
Stadthallenführung   27. Februar 2016
Sehr großes Interesse an der Führung durch die Stadthalle

Die Veranstaltung "Vom Reithaus zur Stadthalle" bot der Förderverein zum zehnten Mal an. Trotzdem zog es wieder 120 Interessierte in das imposante Ambiente des barocken Bauwerks. Nach einem Einführungsvortrag empfing der Hofstaat in barocken Gewändern die Gäste zur Führung durch den Saal bis zum Dachboden.
 

 
Frühblüher am Schlosseingang   21. März 2016
Ein Hauch von Frühling am Schloss

Frau Ewald, Mitglied des Vereinsvorstandes, hat die beiden Pflanzschalen am Eingang zum Schloss liebevoll mit Frühblühern versehen. Der Farbtupfer an der Treppe kann derzeit aber nur durch den Zaun betrachtet werden. Saisonbeginn ist erst am 24. April mit der ersten Sonntagsöffnung von 14:00 bis 16:00 Uhr.
 

 
Kronleuchter   12. April 2016
Kristalle erhalten ihren Glanz zurück

In Vorbereitung auf die Schlossöffnungen ab 24. April werden alle zu besichtigenden Schlossräume auf Hochglanz gebracht. Dazu gehört auch das Putzen der zehn Kronleuchter im Appartement der Fürstin. Die vielen Kristalle der Leuchter werden in einer aufwändigen Prozedur einzeln gereinigt.
 

 
Böden   14. April 2016
Glatte Fußböden im Fürstenappartement

Die Zimmer der Hofseite des Appartements der Fürstin Johanna Elisabeth waren bislang von unebenen Böden, resultierend aus dem Unterbeton der neuen Stahlbetondecken, gekennzeichnet. Nunmehr wurden die Fußböden mit einer Ausgleichsmasse versehen, so dass sich optisch ein besseres Bild ergibt.
 

 
Ofen   24. April 2016
Rekonstruierter Ofen im Fürstenappartement

Der in monatelanger Arbeit rekonstruierte Ofen im Zweiten Fürstlichen Vorzimmer kann von den Schlossbesuchern mit Saisonbeginn im Rahmen von Führungen durch das Fürstenappartement besichtigt werden. Das Projekt wurde vom Wirtschaftsförderungsamt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld unterstützt.
 

 
Postkarte   24. April 2016
Neues Postkartenmotiv

Zum Beginn der diesjährigen Saison hat der Förderverein eine neu gestaltete Postkarte herstellen lassen. Es handelt sich um eine Ansicht des Schlosses von der Brücke am heutigen Corthums-Weg der Zeit um 1900. Die Kolorierung des Motivs ist historisch. Der Verein hat jetzt fünf Postkartenmotive im Angebot.
 

 
Gerüst   18. Mai 2016
Start der neuen Sicherungsmaßnahme

Die komplette Einrüstung des Pavillons des Schlosses stellt den Beginn des vierten Bauabschnittes der Sicherungsmaßnahme III dar. Mit der neunten Sicherungsmaßnahme erhält dieser Schlossbereich eine Abschlussdecke oberhalb des zweiten Obergeschosses. Auch ein Übergangsdach wird errichtet.
 

 
Kran   31. Mai 2016
Großer Kran aufgebaut

Eine Magdeburger Firma hat nach vorhergehender stabilisierender Bodenvorbereitung einen ganzen Tag daran gearbeitet, einen großen 30-Meter-Kran an der Stadtseite des Pavillons aufzurichten. Mit diesem Kran werden Baumaterialien im Rahmen der Sicherungsmaßnahme auf die Ebene oberhalb des zweiten Obergeschosses transportiert.
 

 
Taratynova   10. Juni 2016
Empfang durch die Direktorin von Zarskoje Selo

Eine Delegation des Vereinsvorstandes weilte zu einem Arbeitsbesuch in Puschkin / St. Petersburg. Das Treffen mit der stellvertretenden Bürgermeisterin, Frau Bogoljubova, war sehr herzlich. Den Höhepunkt der Reise bildeten das Gespräch mit Frau Taratynova im Katharinenpalast und die Besichtigung von Restaurierungsarbeiten.
 

 
Mauerkrone   13. Juni 2016
Sicherungsmaßnahme schreitet voran

Im Rahmen der Sicherungsmaßnahme III/4 erfolgte die Bearbeitung der Mauerkronen. Dabei wurden Betonauflagen aus den Notsicherungen und loses Steinmaterial entfernt. Anschließend begann der Bau komplexer Schalungen, um die massiven Hauptgesimse herstellen zu können, die im Verbund mit den späteren Decken stehen.
 

 
Bauminister   27. Juni 2016
Sachsen-Anhalts Bauminister Thomas Webel im Schloss

Anlässlich der offiziellen Eröffnung des vierten Bauabschnittes der Sicherungsmaßnahme III weilte der Minister für Landesentwicklung und Verkehr (Mitte) im Schloss. Sein Ministerium stellt 225.000 € zur Verfügung. Anwesend waren auch Botschaftsrat Vadim Danilin und Andrej Dzagoev vom Russ. Haus für Wissenschaft und Kultur.
 

 
Betonpumpe   6. Juli 2016
Bauarbeiten am Schloss schreiten zügig voran

Die Fortschritte des vierten Bauabschnittes der Sicherungsmaßnahme III werden immer deutlicher. Nach der Herstellung der Schalungen für das obere Mauerwerk und die neuen Hauptgesimse wurde nun der obere Ringanker gegossen. Darauf setzten später die Stahlbetondecken und das Übergangsdach auf.
 

 
Hocker   6. Juli 2016
Neue Hocker für die fürstliche Suite

Zur weiteren Aufwertung des Fürstenappartements im ersten Obergeschoss des Schlosses hat der Förderverein fünf Hocker in Ägypten anfertigen lassen. Die Hocker fanden unter den Fürstenporträts im Ersten Fürstlichen Vorzimmer Aufstellung. Sie harmonieren hervorragend mit der dort befindlichen Kommode.
 

 
Grünes Kabinett   21. Juli 2016
Grünes Kabinett erstrahlt in neuer Form

Im Grünen Kabinett wurden die beiden Wandflächen zwischen den Fenstern mit Putz versehen. Anschließend erhielten die Bereiche einen dunkelgrünen Anstrich. Für Besucher ist die ursprüngliche Raumsituation nun besser nachvollziehbar. Mit überschaubarem Aufwand konnte eine große Wirkung erzielt werden.
 

 
Beton   22. Juli 2016
Deckenguss oberhalb des Pavillons

Ein besonderer Höhepunkt der Sicherungsarbeiten bestand in der Herstellung der großen Abschlussdecke oberhalb des 2. Obergeschosses im Südbereich des Schlosses. Für die gewaltige Decke von knapp 400 Quadratmetern brachten 15 Mischfahrzeuge den Beton, der mittels einer riesigen Pumpe nach oben befördert wurde.
 

 
Folienfenster   3. August 2016
Treppenhausfenster mit neuer Optik

Im ersten und zweiten Obergeschoss des Haupttreppenhauses befinden sich sechs provisorische Fenster. Die dort verbaute Folie war nicht durchsichtig und ist verschlissen. Nunmehr wurde Glasfolie eingesetzt, die bei der Treppenbenutzung den Blick nach außen gewährt und mehr Licht in den Aufgang lässt.
 

 
Gemälde   9. August 2016
Gemälde kehren nach 97 Jahren in den Entreesaal zurück

Der Zerbster Hofmaler F. H. Paradyen hat 1749 zwei Gemälde für den Entreesaal des Schlosses angefertigt. Diese wurden 1919 entfernt und verkauft. Heute befinden sie sich in der Würzburger Residenz. Von der Bayerischen Schlösserverwaltung erhielt der Förderverein nun Digitalkopien der Sommer- und Winterlandschaft.
 

 
Vorhänge   10. August 2016
Neue Vorhänge im Schlafzimmer

Im Zuge der weiteren Aufwertung des fürstlichen Appartements erhielten das ehemalige Schlafzimmer und die Bibliothek (heute ein Raum) drei neue Vorhänge. Dem Zimmerinventar des 18. Jahrhunderts entsprechend wurde grüner, barock gemusterter Stoff angeschafft und vom VHS-Bildungswerk nach Vorgaben gearbeitet.
 

 
Lampen   1. September 2016
Rokokolampen im Haupttreppenhaus

Zur Beleuchtung und zur Aufwertung des Haupttreppenhauses, dessen Grundformen weitestgehend erhalten sind, hat der Förderverein drei Lampen im Rokokostil angeschafft. Diese Laternenform ist ganz typisch für die Zeit, als der Ostflügel des Schlosses entstand und die Räume ausgestaltet wurden.
 

 
Thron   8. September 2016
Thron zum Tag des offenen Denkmals gestaltet

An der Stelle, wo ab 1753 der Thronsessel von Fürstin Johanna Elisabeth stand, hat der Förderverein jetzt einen Thron mit Armlehnstuhl gestaltet. Nunmehr ist für Besucher besser nachvollziehbar, in welchem Rahmen Audienzen im Zerbster Schloss verliefen. Der Aufbau ist ab dem Denkmaltag zu sehen.
 

 
Dachsparren   9. September 2016
Pavillondach nimmt Gestalt an

Nach dem Aushärten der Stahlbetondecke oberhalb des zweiten Obergeschosses des Pavillons begannen die Arbeiten zur Errichtung der Konstruktion des Übergangsdaches. Oberhalb des Daches wird sich eine Aussichtsplattform für Besucher erheben. Der Austritt und die Besucherfläche sind schon erkennbar.
 

 
Rollos   22. September 2016
Weitere Rollos im fürstlichen Appartement

Die Anbringung neuer Vorhänge im fürstlichen Appartement im ersten Obergeschoss des Schlosses erforderten auch neue Rollos, um den barock gemusterten Stoff, der teilweise mit Goldborte versehen ist, vor zu intensiver Sonneneinstrahlung zu schützen. Somit erhielten das Schlafzimmer drei Rollos und das Gelbe Kabinett ein Rollo.
 

 
Thronrückwand   27. September 2016
Thronrückwand

Die Wand hinter dem Thron im Audienzgemach erhielt eine Stoffverkleidung, die mit Unterstützung des VHS-Bildungswerkes entstand. Nun kommt der Armlehnstuhl auf den mit einem Teppich überdeckten Podesten besser zur Geltung. In Anlehnung an die ursprüngliche Holzvertäfelung wurde ein hellbeiger Stoff angebracht.
 

 
Fenster   28. September 2016
15 Fenster für das zweite Obergeschoss

Die im Rahmen der jüngsten Sicherungsmaßnahme entstandenen neuen Räume wurden in Vorbereitung der Sonderausstellung im Sommer des kommenden Jahres mit Übergangsfenstern versehen, die mit Unterstützung des VHS-Bildungswerkes Zerbst entstanden. Insgesamt wurden 15 Fenster hergestellt und montiert.
 

 
Dachdeckung   28. September 2016
Dachstuhl erhält eine Blechabdeckung

Im Rahmen des vierten Bauabschnittes der Sicherungsmaßnahme III erhält der hölzerne Dachstuhl, der oberhalb der riesigen neuen Stahlbetondecke entstand, eine Abdeckung aus Profilblechplatten. Dieses Übergangsdach wird den Pavillon des Schlosses vor Witterungseinflüssen schützen.
 

 
Toilettentisch   28. September 2016
Toilettentisch für das Gelbe Kabinett

Mit der Gestaltung eines Toilettentisches, wie er im 18. Jahrhundert ausgesehen haben könnte, erfuhr das Gelbe Kabinett der Fürstin eine weitere Bereicherung. Über viele Monate hat der Verein passende Utensilien angeschafft und den Tisch nach historischen Vorlagen hergestellt und ausstaffiert.
 

 
Winterschlaf   26. Oktober 2016
Schloss im Winterschlaf

Mit dem letzten großen Öffnungstag am 1. Oktober endete die Schlosssaison des Jahres 2016. Klimabedingt mussten nunmehr alle wertvollen und empfindlichen Objekte verpackt und ausgelagert werden. Die nicht transportablen Ausstellungsstücke verblieben im Schloss und wurden mit Tüchern und Folien abgedeckt.
 

 
Datenlogger   10. November 2016
Montage von Datenloggern

Zur Beobachtung und Dokumentation der Entwicklung von Temperatur und Luftfeuchtigkeit wurden in vier Räumen Datenlogger angebracht: Ausstellungsraum II, Zweites Fürstl. Vorzimmer, Grünes Kabinett und Zedernkabinett. Die aufgezeichneten Daten werden gespeichert und durch eine Software aufbereitet angezeigt.
 

 
Taubenproblem   15. November 2016
Behebung des Taubenproblems im Corps de logis

Durch defekte Fensterabsicherungen, die mit der Sicherungsmaßnahme VI/3 vor zwei Jahren eingesetzt wurden, kamen Tauben ins Treppenhaus und hinterließen ihre Exkremente. Eine Rüstung erlaubte nun den Zugang zu den sonst nicht erreichbaren Räumen. Sämtliche Öffnungen wurden mit engmaschigem Drahtzaun versehen.
 

 
Winterschalen   19. November 2016
Winterbepflanzung am Schlosseingang

Passend zur Jahreszeit zeigen sich die beiden Schalen am Schlosseingang rechts und links der Treppe mit Winterbepflanzung. Die kreative Ausführung lag in den Händen unseres Vorstandsmitgliedes Frau Ewald. Auch wenn die Ausstellungen durch die Winterpause nicht zu besichtigen sind, bietet sich doch ein schönes Bild.
 

 
Beleuchtung   27. November 2016
Advents- und Weihnachtsbeleuchtung

Pünktlich zum ersten Advent erstrahlt das Schloss in weihnachtlicher Beleuchtung. Neben den Pyramiden im Gelben und Grünen Kabinett leuchtet zum ersten Mal ein Stern über dem Schloss. Dieser ist im neuen Turm des Pavillons angebracht und ist nicht nur aus der Nähe, sondern von vielen Punkten der Stadt aus sichtbar.
 

 
Plattform   21. Dezember 2016
Aussichtsplattform auf dem Pavillon fertiggestellt

Mit dem Einbau der Wendeltreppe zur Aussichtsplattform, deren Verglasung und dem Einsetzen der Brüstungsfelder ist nicht nur die Arbeit daran vollendet, sondern gleichzeitig der dritte Bauabschnitt der Sicherungsmaßnahme III abgeschlossen. Ab 22. April 2017 können Besucher die neue Plattform betreten.