Ausstellungsräume im Erdgeschoss

 
Räume Schlossentwicklung Erdgeschoss

  Bilder zur Schlossentwicklung
Ansichten der einst prachtvollen Schlossanlage und der Räume vor der Zerstörung sowie ergreifende Bilder danach verdeutlichen die Historie des Schlosses. Grundrisse und eine Genealogie des Anhalt-Zerbster Fürstenhauses ergänzen das Gezeigte. Die Darstellung der vom Förderverein realisierten Baumaßnahmen symbolisiert, dass die Geschichte des Schlosses weitergeschrieben wird.
 
Ausstellungsräume I bis III

  Ausstellungsräume I bis III
Einen besonderen Stellenwert nehmen die drei separaten Ausstellungsräume im Erdgeschoss ein. Anhand zahlreicher Objekte wird die Schlossgeschichte greifbar und hautnah erlebbar. Zu den besonderen Ausstellungsstücken zählen die Sandsteinfigur "Stärke", Türen aus der fürstlichen Etage, Fayencen aus der Zerbster Manufaktur und eine Sammlung originaler Kupferstiche mit Schlossansichten.

Weitere Informationen
 
Lapidarium

  Lapidarium
Im 2013 eröffneten Lapidarium sind Fragmente zu sehen, die in den Anfangsjahren des Fördervereins im Rahmen der sukzessiven Beräumung der Erdgeschoss- und Kellerräume und im Umfeld des Schlosses zutage traten. Die Spolien sind ihren Ursprungsorten am und im Schloss zugeordnet. Beschriftungen und historische Großfotos mit Markierungen verdeutlichen die Provenienzen.
 
Ausstellungen im Corps de logis

  Sonderausstellung "Auf den Spuren Katharinas"
Die deutsch-russische Sonderausstellung entstand in Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Museumsreservat "Zarskoje Selo" in Puschkin/St. Petersburg. Die zweisprachig gestaltete Schau betrachtet etliche Gebäude im Park von Zarskoje Selo, der Sommerresidenz der Zarinnen und Zaren. Dabei repräsentieren Zeichnungen und Stiche den historischen Zustand und Fotografien das aktuelle Aussehen.

Weitere Informationen
 

Die Öffnungszeiten der Ausstellungen im Schloss sind unter der Rubrik "Besichtigung" einsehbar.

zurück zur Ausstellungsübersicht